MSC-News

Ku'damm ohne Tempolimit bei der adidas City Night Inlineskating am 30.07.2022

18.06.2022 Am 30. Juli 2022 wird der Berliner Ku’damm zur Sport- und Partymeile! Die adidas Runners City Night feiert ihr 30jähriges Jubiläum. Die neue sternförmige Strecke führt über den Ku’damm, zum Finish geht’s durch das leuchtende Zieltor an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Im Ziel erwartet die Teilnehmenden eine im Dunkeln leuchtende Medaille und die Party startet so richtig durch. Das Inline-Rennen ist ein echtes Jedermann-Event. Zehn Kilometer sind auch ohne viel Training zu meistern. Und wem das nicht reicht, der kann als Doppelstarter:in anschließend auch noch laufen.

Hinweis: Alle MSC-Starter der Speedwertung starten aus dem 1.Block. Alle MSC-Starter der Fitnesswertung starten aus dem 2. Block.

Info und Anmeldung: https://berlin-citynight.de/

Neustart des MSC

09.04.2022 Nach 2 Jahren Pause wollen wir den MSC wieder aufleben lassen. Nach den Lockerungen und Rücknahmen der meisten Einschränkungen haben wir die Hoffnung wieder Sportveranstaltungen in diesem Jahr durchführen zu können. Wir hoffen Ihr seit noch dabei und habt Eure Skates noch nicht an den Nagel gehangen. Die Bekanntgabe ist leider etwas kurzfristig aber wir hoffen es ist in Eurem Interesse, dass es den MSC wieder gibt.
Von einigen Veranstaltern liegen uns die Zusage wieder Bestandteil der Serie sein zu wollen vor. Hier der Blick auf den vorläufigen Terminplan. Wir hoffen noch auf die Zusage der anderen Veranstalter.
- 22.04.: Spreewaldmarathon Straupitz - 8 km EZF (Fitness)
- 23.04.: Spreewaldmarathon Burg - 42 km (Speed)
- 24.04.: Spreewaldmarathon Burg - 23 km (Speed & Fitness)
- 01.05.: Großenhainer Halbmarathon (Speed)
- 28.05.: Lausitzmarathon Klettwitz - 42 km (Speed)
- 28.05.: Lausitzmarathon Klettwitz - 21 km (Fitness, Jugend)
- 12.06.: Europamarathon Görlitz - 21 km (Fitness)
- 12.06.: Europamarathon Görlitz - 42 km (Speed)
- 09.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 10 km EZF (Speed & Fitness)
- 09.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 42 km (Speed)
- 10.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 21 km (Fitness, Jugend)
- 30.07.: Berliner Citynacht (Speed & Fitness) offen
- 29.08.: Marathon in Most (Speed & Fitness) offen
- Geraer Halbmarathon (Speed & Fitness) offen

MSC-Saisonanmeldung

MSC setzt 2020 aus

21.03.2020 Die diesjährige Saison steht leider unter keinem guten Stern. Aufgrund der aktuellen Situation sind mehr als die Hälfte der geplanten MSC-Wertungsrennen abgesagt worden.
Abgesagt sind folgende Wettkämpfe:
- Schneeglöckchenlauf
- Spreewaldmarathon
- Großenhainer Halbmarathon
- Europamarathon Görlitz
Da die Durchführung der restlichen Veranstaltungen mehr als ungewiss ist, setzt der MSC 2020 die Wertung aus.

Wir hoffen auf eine neue unbeschwerte Saison im nächsten Jahr.

Wir hoffen Ihr bleibt alle Gesund und bleibt unserem Sport treu.

.

Terminplan 2020

22.01.2020 Auch 2020 geht es weiter mit dem MSC. Hier der Blick auf den vorläufigen Terminplan. Noch liegen uns leider nicht von allen Veranstaltern die Zusagen vor.
- 22.03.: Schneeglöckchenlauf Ortrand - 21,1 km (Fitness & Speed)
- 17.04.: Spreewaldmarathon Straupitz - 8 km EZF (Fitness)
- 18.04.: Spreewaldmarathon Burg - 42 km (Speed)
- 19.04.: Spreewaldmarathon Burg - 23 km (Speed & Fitness)
- 01.05.: Großenhainer Halbmarathon (Speed)
- 31.05.: Lausitzmarathon Klettwitz - 42 km (Speed)
- 31.05.: Lausitzmarathon Klettwitz - 21 km (Fitness, Jugend)
- 07.06.: Europamarathon Görlitz - 21 km (Speed & Fitness)
- 10.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 10 km EZF (Speed & Fitness)
- 11.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 42 km (Speed)
- 12.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 21 km (Fitness, Jugend)
- 01.08.: Berliner Citynacht (Speed & Fitness)
- 02.08.: X-Race (Speed & Fitness) noch offen
- 29.08.: Marathon in Most (Speed & Fitness)
- Geraer Halbmarathon - findet 2020 nicht statt

Beim Seenland 100 gibt es in diesem Jahr keinen 100er. Dafür die Marathondistanz. Außerdem gibt es jetzt wie im Spreewald eine Gesamtwertung über das ganze Wochenende.

Es gab die Anfrage des EZF im Spreewald in die Speedwertung aufzunehmen, Wäre dies interessant für Euch?

Hinweis zum Treueclub beim Spreewaldmarathon. Wer die Teilnahme an mindestens 10 Auflagen (egal auf welcher Strecke/Disziplin) nachweisen kann, erhält einen Freistart über die längste gewünschte Strecke (bei Mehrfachstartern). Hierzu meldet Euch per Lastschriftverfahren an und kontaktiert den Veranstalter mit Euren Nachweisen. Anschließend wird Euer Freistart vom Startgeld abgezogen.
Vergesst Euch nicht für die MSC-Wertung rechtzeitig anzumelden!!!

Wir wünschen allen eine erfolgreiche MSC-Saison.

Finale mit Saisonsiegerehrung

04.09.2019 Nach dem Berlinwochenende, bei dem Claudia Pechstein und Jonas Lepper bei beiden Rennen jeweils die volle Punktzahl einrollen konnten sowie dem Marathon in Most, bei dem erstmals Katrin Leschner eine Etappe gewinnen konnte, sind fast alle Entscheidungen gefallen.

In der Gesamtwertung bei den Männern konnte sich Jonas vorzeitig den Sieg sichern. Bei den Frauen können sich noch 6 Sportlerinnen Hoffnung auf einen Podestplatz machen. In den Ak's sind die Entscheidungen so gut wie gefallen. Nur in der AK50 der Männer fällt die Entscheidung im Finale am kommenden Sonntag.

In der Fitnessklasse ist die Entscheidung bei den Herren noch offen. Bei den Frauen konnte sich Sabrina Koglin knapp vor Birgit Werske durchsetzen.

Das Finale findet nach einem Jahr Pause wieder in Gera am 08.09.2019 statt. (Anmeldung: www.baer-service.de ) Nach dem Rennen wird die Siegerehrung durchgeführt.

Es bleibt weiter spannend

15.07.2019 Am letzten WE gab es die nächsten Punkte für die MSC-Wertung. Bei den Männern lief es auf einen Dreikampf zwischen Jonas Lepper, Arne Weißenborn und Sergio Melilli hinaus. Am Freitag beim EZF war Arne der schnellste Skater vor Heiko Klipstein und Sergio sowie Jonas. Alle 4 Sportler trennten am Ende ganze 20 Sekunden, wobei es bei Platz 3 nur um ein paar Tausendstelsekunden ging.
Am Samstag beim 105er ging der Sieg an Jonas. Er siegte bei Regenschauern während des Rennens vor Sergio. Beide Sportler setzen sich in der 3. Runde vom restlichen Feld ab. Den 3. Platz erkämpfte sich Arne.

Bei den Frauen entwickelte sich ein Zweikampf zwischen Christiane Kloß und Annika Petry. Beim EZF hatte Christiane die Rolle mit 30 Sekunden Vorsprung auf Annika vorne. Auf der Langstrecke tauschten beide die Plätze. Hier entschieden gerade mal 2 Zehntelsekunden die Entscheidung nach über 100 km.

In der Speedwertung bleibt es weiterhin in der Gesamtwertung spannend. Bei den Männern liegen gerade 26 Punkte zwischen dem Ersten und dem Vierten. Arne Weißenborn bleibt vorne vor Sergio Melilli und Jonas Lepper. Bei den Frauen konnte sich Annika Petry mit über 100 Punkten von den nachfolgenden Sportlerinnen absetzen. Christiane Kloß rückt nach diesem WE auf Platz 3 vor.

In der Fitnesswertung läuft der Zweikampf zwischen Sven von Danckelman und Paul Karkuschke auf vollen Touren, wobei Paul an diesem WE beide Male die Rolle vorn hatte. Der 3. Platz ging bei beiden Wettkämpfen an Zbynek Styblik.
Bei den Frauen bleiben sich die beiden Spitzenreiter ihrer Sache Treu. Sie wechseln sich weiterhin auf den ersten Podestplätzen regelmäßig ab. Beim EZF hatte Birgit Werske die Rolle vorne und am Sonntag beim Halbmarathon Sabrina Koglin. Den 3. Platz an beiden Tagen sicherte sich Marie Luise Patzer.

In der Fitnessgesamtwertung liegen Sabrina und Paul an der Spitze. Zu den Zweitplatzierten haben sie aber nur 5 bzw. 10 Punkte Vorsprung. Den 3. Platz teilen sich die beiden Berliner Sven Stommel und Eric Könemann sowie Juliane Hänsgen.

Flinkes Rennen auf heißem Asphalt

10.06.2019 Beim Lausitz-Marathon in Klettwitz wurden die Rollen wieder einmal richtig zum glühen gebracht, zum einen durch die hohen Temperaturen und zum anderen durch die hohe Renngeschwindigkeit. Die Spitzengruppe war mit über 36 km/h unterwegs. 2/3 der Sportler kamen unter 1:30h ins Ziel. Damit bewies das Rennen auf dem DEKRA-Testoval einmal mehr, dass man hier sehr schnelle Zeiten rollen kann.

In der Tageswertung konnte sich Jonas Lepper mit einer Zeit von 1:09:47h den Etappensieg sichern. Knapp dahinter folgten Tilo Bock und Arne Weißenborn auf den Plätzen. Bei den Frauen ging der Tagessieg mit deutlichem Vorsprung an Claudia Pechstein. Antje Dometzky und Katrin Leschner kamen auf den nachfolgenden Plätzen ein.

In der Fitnessklasse geht der Sieg an Sven von Dankelman. Er setze sich im Endspurt gegen Paul Karkuschke durch. Bei den Frauen kam Sabrina Koglin vor Birgit Werske ins Ziel.

Zur MSC-Halbzeit bleibt es weiterhin sehr spannend in der Gesamtwertung. Bei den Männern gab es wieder einen Wechsel an der Spitze. Neuer Spitzenreiter ist Arne Weißenborn, der Sergio Melilli von Platz 1 ablöste. Die ersten Skater trennen gerade einmal 10 Punkte. Bei den Frauen geht es ebenfalls noch eng zu. Annika Petry konnte Ihre Führung vor Claudia Pechstein und Milena Wählisch verteidigen. In der Fitnesswertung übernimmt Sven von Dankelman wieder die alleinige Führung. Bei den Frauen baute Sabrina Koglin ihren Vorsprung auf 10 Punkte gegenüber Birgit Werske aus.

Umfrage Wertung LSL100

08.06.2019 Umfrage. Bezüglich der Wertung im Lausitzer Seenland 100 gab es einen Vorschlag über den wir gerne mit Euch sprechen wollen. Leider nehmen immer weniger MSC-Skater die 100 km in Angriff. Daher kam aus Euren Reihen folgender Vorschlag. Gewertet wird am Samstag der 42 km Lauf. Da der 42er und der 100er zeitgleich gestartet werden, könnten wir die MSC-Wertung nach 42 km vornehmen. Alle 100er Starter setzen ihren Wettkampf fort. Es ist nur eine Anmeldung notwendig. Für die angemeldete Tageswertung wird man dann auch nur gewertet. Also man kann nicht den Marathon und den 100er gewinnen!
Wäre dies für Euch akzeptabel?

Restliche Pokale sind abholbereit

06.06.2019 Beim Lausitz-Marathon in Klettwitz könenn die restlichen Pokale in der Anmeldung abgeholt werden. Wendet Euch bitte an mich, wegen der 2018er Pokalschilderbeschriftung. Ich habe diese neuanfertigen lassen.

Neue Spitzenreiter nach der 4. Etappe

01.05.2019 Nach dem 4. Wertungsrennen gibt es in der Gesamtwertung neue Spitzenreiter. Bei den Männern übernahm mit 2 Siegen und einem 2. Platz Jonas Lepper die Position des Spitzenreiters. Bei den Frauen übernahm Annika Petry in der Gesamtwertung Platz 1. Am Samstag in Burg beim Marathon, der im Rahmen des 17. Spreewaldmarathons ausgetragen wurde, war das Podium fest in italienischer Hand bei den Männern. Es gewann Michele Cicognani vor Jonas Lepper und Sergio Melilli. Sie setzen sich in einer 10-köpfigen Verfolgergruppe durch. Der Sieg im Rennen ging mit neuen Streckenrekord von 01:02:57h an Alexander Bastidas, der allerdings außerhalb der MSC-Wertung fährt. Bei den Frauen ging der Sieg an Claudia Pechstein. Sie siegte vor Annika Petry und Christiane Kloß.

Am Sonntag beim Halbmarathon fuhren Claudia Pechstein und Jonas Lepper die 70 Punkte für die Gesamtwertung für sich ein. Nachdem es in der Nacht noch heftig geregnet hatte, war die Straße erfreulicherweise zum Start trocken. Bei den Männern viel die Entscheidung auf den letzten Metern in einer 16-köpfigen Spitzengruppe. Platz 2 ging an Tilo Bock vor Sergio Melilli. Bei den Frauen rollten wie am Vortag Annika und Christiane auf die Podestplätze.

In der Fitnesswertung zeichnet sich bei den Männern ein Zweikampf an der Spitze zwischen Sven von Danckelman und Paul Karkoschke ab. Paul hatte beim Zeitfahren und beim Halbmarathon die Rolle jeweils vor Sven vorn. Jeweils den 3. Platz konnte sich Sven Stommel sichern.
Bei den Frauen setzt sich der Zweikampf aus dem Vorjahr zwischen Sabrina Koglin und Birgit Werske fort. Im Einzelzeitfahren ging der Tagessieg an Birgit und am Sonntag stand Sabrina auf der Position 1. Beim Lauf über 22 km holte sich Heike Schilling den 2. Platz. Vielleicht entwickelt sich mit Ihr ein spannender Dreikampf um die MSC-Fitnesskrone.

Nur 3 Tage später wurde der nächste Wertungslauf in Großenhain ausgetragen. Bei den Männern konnte Jonas Lepper sein Konto in der Gesamtwertung mit weiteren 70 Punkten auffüllen. Auf den weiteren Plätzen folgten Franz Pottrich und Arne Weißenborn. Diesmal viel die Entscheidung in einer 4-köpfigen Gruppe. Bei den Frauen gingen die nächsten 70 Punkte an Antje Dometzky, die sich diesesmal gegen Christiane Kloß im Schlussspurt behaupten konnte.

Siegerehrung MSC 2018 am 27.04. in Burg

24.04.2019 Die Siegerehrung der letzten MSC-Saison findet wie angekündigt am Samstag, den 27.04.2019, in Burg statt. Wir treffen uns hoffentlich alle um 15.30 Uhr auf der Bühne in Burg (Schule).

Saisonauftaktsiege gehen nach Leipzig und Berlin

25.03.2019 Zum Saisonauftakt trafen sich über 90 Skater zur 1. MSC-Etappe in Ortrand. Es gewannen Patrick Täubrecht und Claudia Pechstein. Patrick konnte sich im Endspurt gegen 6 Kontrahenten durchsetzen. Zweiter wurde der Erfurter Jonas Lepper vor dem Großenhainer Norman Häußler.
Bei den Frauen konnte Claudia Pechstein einen ungefährdeten Auftaktsieg einfahren. Sie hatte im Ziel 3 Minuten Vorsprung auf die Verfolgerinnen. Neben ihr bestiegen noch Annika Petry und Antje Dometzky das Siegerpodest.
Der Sieg in der Fitnessklasse ging an Sven von Danckelman und Sabrina Koglin.
Die Ergebnisse findet ihr wieder im Downloadbereich als pdf-Datei.

XRace am 04.08. mit dabei

17.02.2019 Mit dem XRace begrüßen wir 2019 eine neue Veranstaltung beim MSC. Der Halbmarathon am 04.08.2019 geht in die Speed- und die Fitnesswertung ein. Austragungsort ist der Spreewaldring in Waldow (südlich von Berlin an der A13). Somit gibt es an diesem Wochenende 2x Punkte für den MSC. Tags zuvor wird die Berliner Citynacht ausgetragen.

Terminplan 2019

22.01.2019 Auch 2019 geht es weiter mit dem MSC. Hier der Blick auf den Terminplan.
- 24.03.: Schneeglöckchenlauf Ortrand - 21,1 km (Fitness & Speed)
- 26.04.: Spreewaldmarathon Straupitz - 8 km EZF (Fitness)
- 27.04.: Spreewaldmarathon Burg - 42 km (Speed)
- 28.04.: Spreewaldmarathon Burg - 23 km (Speed & Fitness)
- 01.05.: Großenhainer Halbmarathon (Speed)
- 09.06.: Lausitzmarathon Klettwitz - 42 km (Speed)
- 09.06.: Lausitzmarathon Klettwitz - 21 km (Fitness, Jugend)
- 02.06.: Europamarathon Görlitz - 21 km (Speed & Fitness)
- 12.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 10 km EZF (Speed & Fitness)
- 13.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 105 km (Speed)
- 14.07.: Lausitzer Seenland Großräschen - 21 km (Fitness, Jugend)
- 03.08.: Berliner Citynacht (Speed & Fitness)
- 01.09.: Marathon in Most (Speed & Fitness)
- 08.09.: Geraer Halbmarathon - Streckenlänge steht noch nicht fest (Speed &Fitness)

Es gibt beim Spreewaldmarathon eine kleine Änderung. Das EZF wird jetzt am Freitag an der Mühle Straupitz in Richtung Laasow gestartet.
Beim Seenland 100 gibt es kein Mannschaftszeitfahren.
In Aussicht ist noch eine weitere Veranstaltung im August.

Hinweis zum Treueclub beim Spreewaldmarathon. Wer die Teilnahme an mindestens 10 Auflagen (egal auf welcher Strecke/Disziplin) nachweisen kann, erhält einen Freistart über die längste gewünschte Strecke (bei Mehrfachstartern). Hierzu meldet Euch per Lastschriftverfahren an und kontaktiert den Veranstalter mit Euren Nachweisen. Anschließend wird Euer Freistart vom Startgeld abgezogen.

Bitte beachtet, dass die Meldestaffeln.

Vergesst Euch nicht für die MSC-Wertung rechtzeitig anzumelden!!!

Wir wünschen allen eine erfolgreiche MSC-Saison.

Finale in Most

05.09.2018 Mit dem Marathon in Most ist die diesjährige MSC-Saison beendet. Beim Finale gab es nur noch wenige Platzierungskorrekturen in der MSC-Wertung. Vaclav Pulda schaffte bei den Männern noch den Sprung auf das Podest in der Gesamtwertung. Somit gratulieren wir in der Gesamtwertung folgenden Sportlern:

1. Claudia Pechstein und Olaf Kotva
2. Antje Dometzky und Heiko Klipstein
3. Katrin Leschner und Vaclav Pulda

Wir gratulieren auch allen Podestplatzierten in den AK-Wertungen, insbesondere Claudia Pechstein, Olaf Kotva, Peter Scholz und Kazimierz Posadowski, die alle mit der Idealpunktzahl die Saison beendeten.

In der Fitnessklasse gibt es erstmals 2 Sportlerinnen auf dem 1. Platz mit Sabrina Koglin und Birgit Werske. Bei den Männern stand schon vor dem Finale der Sieger mit Marco Sönksen fest. Den 2. Platz konnte sich Zbynek Styblik in Most noch erkämpfen.

Der 1. Platz in der Mannschaftswertung geht an das Team des OBFST.

Die MSC-Siegerehrung führen wir zu Beginn der neuen Saison durch.

Wir wünschen allen Sportlern, die in Berlin noch am Start sind, viel Erfolg und allen Anderen eine gute Erholung bis zur kommenden Saison.

Ku'damm ohne Tempolimit

06.07.2018 Am 28. Juli bietet die adidas Runners City Night Inlineskating die perfekte Bühne für einen sportlichen Sommerabend mitten in der Hauptstadt. Angefeuert von tausenden Zuschauern kann man auf dem autofreien Ku’damm die Rollen so richtig glühen lassen. Die Profis liefern sich ein packendes Sprintspektakel, für Freizeitskater und Neugierige ist der Sommernachtslauf über 10 Kilometer der ideale Einstiegswettkampf und ein guter Test, ob die Teilnahme beim BMW BERLIN-MARATHON das nächste Ziel sein kann.

Wer die besondere Herausforderung sucht oder einfach nicht genug Applaus bekommen kann, sollte sich an den Doppelstart wagen. Erst skaten, dann laufen und anschließend doppelt stolz sein.

Anmeldeschluss ist am Donnerstag, den 12. Juli. Nachmeldungen sind im Rahmen des Teilnehmerlimits ausschließlich am Freitag, den 27. Juli, bei der Startnummernausgabe (Karstadt sports) möglich.

Weitere Infos findet ihr auf der Veranstaltungswebsite.

Klettermeister Pechstein und Fröhlich in Görlitz

03.06.2018 Die 6. Etappe in Görlitz beim Europamrathon zeigte einmal mehr wieder, das Kletterkünste gefragt waren. Viele kleine Gruppen bzw. Einzelkämpfer erreichten das Ziel. Bei den Männern konnte sich am Ende Max Fröhlich mit 30 Sekunden vom Zweitplatzierten Frank Adam absetzen. Um den 3. Podestplatz gab es eine enge Entscheidung zwischen Boris Strebel und Tilo Bock, die Boris letztendlich für sich entschied.
Bei den Frauen gab es einen Zweikampf um den Tagessieg zwischen Claudia Pechstein und Christiane Kloß, den Claudia gewinnen konnte. Der 3. Platz auf dem Podium war wie bei den Männern hart umkämpft. Diesmal kämpften Antje Dometzky, Lea Lendorf und Milena Wählisch darum. Auf das Podium schaffte es Lea Lendorf.
In der MSC-Gesamtwertung gab es nach dieser Etappe keine großen Änderungen auf den ersten Plätzen.

In der Gesamtwertung bleibt es nach der 5. Etappe weiterhin sehr spannend. In der Teamwertung zog das Team aus Großenhain wieder mit Team OBFST gleich.

In der Fitnessklasse konnte sich diesmal Birgit Werske deutlich von Sabrina Koglin absetzen. Sie übernimmt dadurch wieder die alleinige Spitzenposition. Bei den Männern entwickelt sich im Moment eine Berliner Meisterschaft. Vier Sportler vom SCC Skating Berlin liegen auf den ersten 4 Plätzen, wobei sich Marco Sönksen schon deutlich absetzten konnte. Aber dahinter ist noch alles offen. Erstmals befindet sich Elmar Stenzel auf einem Podiumsplatz.

Die Ergebnisse findet ihr im Downloadbereich als pdf-Datei.

Millimeterentscheidungen in Klettwitz

22.05.2018 Die 5. Etappe beim Lausitz-Marathon gewannen bei heißen Temperaturen Jonas Lepper und Claudia Pechstein. Bei den Männern wie bei den Frauen war es eine sehr enge Entscheidung im Schlussspurt. Bei den Frauen entschieden nur wenige Millimeter zwischen Claudia Pechstein und Michelle Uhrig über den Sieg. Bei den Männern kämpften neben Jonas noch 3 weitere MSC-Sportler mit Boris Strebel, Norman Häußler und Olaf Kotva um den Tagessieg.

In der Gesamtwertung bleibt es nach der 5. Etappe weiterhin sehr spannend. In der Teamwertung übernahm das OBFST-Team wieder die Führung.

In der Fitnessklasse entwickelt sich bei den Frauen ein Duell zwischen Birgit Werske und Sabrina Koglin. In Klettwitz hatte Sabrina wenige Millimeter die Rolle vorn. Bei den Männern sicherte sich Zbynek Styblík den Sieg über 21 km.

Die Ergebnisse findet ihr im Downloadbereich als pdf-Datei.

Siege für Dometzky und Sieber in Großenhain

02.05.2018 Die 4. Etappe bedeutet immer ein anstrengendes Rennen. Zu diesem Termin ist es meist sehr warm und es muss 5x ein kräftezehrender Anstieg bewältigt werden. Am besten bewältigten diese Strapazen Antje Dometzky und Patrick Sieber. Sie konnten sich den Tagessieg im Schlussspurt ihrer Gruppen sichern. 65 Punkte für die Gesamtwertung konnten Milena Wählisch und Max Fröhlich sammeln.

Die Mannschaftswertung ging bei dieser Etappe an das OBFST-Team. Somit konnte dieses Team mit der Konkurrenz aus Großenhain nach Punkten in der Gesamtwertung gleichziehen.

Die Ergebnisse findet ihr im Downloadbereich als pdf-Datei.

Doppelsiege für Pechstein und Fröhlich

24.04.2018 Die Etappen im Spreewald in der Speedwertung konnten sich beide Male Claudia Pechstein und Max Fröhlich sichern. Bei den Frauen war es eine klare Entscheidung. Bei den Männern war es an beiden Tagen ein enger Zweikampf zwischen Max Fröhlich und Frank Adam, der erst wenige Meter vor der Ziellinie entschieden wurde.
In der Fitnesswertung gingen die Tagessiege ebenfalls an zwei Sportler. Marco Sönksen und Birgit Werske waren jeweils die Schnellsten beim EZF bzw. Halbmarathon.
Die Teamwertung beim Marathon ging an den Großenhainer RV. Tagsdarauf sicherte sich des Team OBFST den Tagessieg.

Die Ergebnisse findet ihr vorerst im Downloadbereich als pdf-Datei.

© Mitteldeutscher Skating Cup 2004 - 2019